Für Marie, Oleksandra, Yulia, Mariana, Mykhailo und viele andere …

Die Deutsche Exlibris-Gesellschaft versteht sich nicht als nationale Organisation im engen Sinn; wir haben Mitglieder aus ca. 20 Ländern – sowohl aus Europa als auch aus Amerika und Asien. Auch unsere Tagungen werden von Exlibris-Interessierten aus vielen Ländern der Welt besucht, unsere Begegnungen und der Austausch mit Menschen aus aller Welt gelten nicht nur dem Sammeln von Exlibris, sondern auch der Verständigung und dem friedlichen Miteinander von Menschen.

Auch auf unserer letzten Zusammenkunft im Oktober letzten Jahres in Haltern am See haben wir uns über die Anwesenheit von Mitgliedern und Künstlern aus anderen Ländern gefreut, unter denen uns ein junger Künstler und vier junge und fröhliche junge Künstlerinnen aus der Ukraine besonders im Gedächtnis geblieben sind, mit denen wir gesprochen, gearbeitet und gefeiert haben und deren Lächeln uns berührt hat.

Und jetzt sind wir alle in großer Sorge darüber, wie es ihnen, ihren Familien und Freunden und allen anderen Bürgern und Bürgerinnen der Ukraine geht.

Die Deutsche Exlibris-Gesellschaft denkt mit viel Freundschaft und Solidarität an ihre Mitglieder in der Ukraine, an die Künstlerinnen und Künstler, die in den letzten Jahren unsere Exlibris-Sammlungen durch viele ungewöhnliche und kreative Arbeiten bereichert haben, sowie an alle anderen Menschen, die jetzt in der Ukraine unter schwierigsten Bedingungen leben oder ihr Land verlassen müssen.

Ulrike Ladnar für den Vorstand und den Beirat der DEG

Marie Plyatsko: Memento Vivere, Exlibris für Ulrike Ladnar, 2019

Empfohlene Beiträge