Jürgens, Harry

Harry Jürgens

* 1949 in Estland

Anschrift:
Robert-Volkmann-Str. 1
04317 Leipzig

0341/9904830
grafik.juergens@gmail.com

Seit 1976 freischaffender Grafiker und Illustrator in Leipzig. Jürgens studierte Buchgestaltung und Illustration am Staatlichen Kunstinstitut Tallinn, war Meisterschüler an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Professor Albert Kapr und absolvierte ein Zusatzstudium an der Hochschule für Bildende Künste Bratislava bei Professor Albin Brunovský.

Harry Jürgens gehörte zu den bekanntesten Illustratoren der DDR. In der DDR illustrierte er Bücher für mehr als 20 Verlage; vorwiegend für den Aufbau-Verlag Berlin u. Weimar, den Verlag Rütten & Loening Berlin, den Eulenspiegel Verlag Berlin, den Verlag der Nation Berlin, den Verlag Neues Leben Berlin, den Kinderbuchverlag Berlin sowie für die Teubner Verlagsgesellschaft Leipzig und den Insel-Verlag Anton Kippenberg Leipzig. 

Für seine künstlerische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise, u. a. wurde das von ihm gestaltete Buch Der glücklose Reisende, ein pikaresker Roman von Thomas Nashe, 1982 als „Schönstes Buch des Jahres“ ausgezeichnet. Zuletzt erschienen seine Illustrationen in Helge Timmerbergs Roman In 80 Tagen um die Welt sowie in seiner Fortsetzung African Queen im Rowohlt Verlag Berlin (2008 u. 2012). 2016 erschien, gleichfalls im Rowohlt Verlag, Dennis Gastmanns Roman Atlas der unentdeckten Länder mit Illustrationen von Harry Jürgens. 

Jürgens illustrierte bisher über 100 Bücher für das In- und Ausland, darunter viele bibliophile Ausgaben. Zusätzlich entstanden bis heute etwa 200 Buchgestaltungen (mit integrierter Originalkalligrafie) für den HyperionVerlag und den Miniaturbuchverlag Leipzig.

 

Neben Federzeichnungen, v. a. für bibliophile Ausgaben, und freien Grafiken schuf Jürgens zahlreiche Druckgrafiken, insbesondere als Radierungen. Zu seinen künstlerischen Techniken gehören aber auch Schabkartons und Aquarelltableaus, Collagen und Kalligrafien.

Thematische Schwerpunkte seiner fantasiereichen, filigranen Kompositionen findet er v. a. in der Literatur. Er widmet sich biblischen und religiösen, antiken, mythologischen und historischen Themen, der klassischen und der Weltliteratur. Ferner Sagen und Märchen (seit seiner Kindheit in Estland ist er nicht nur mit baltischen Heldenepen, Sagen und Märchen vertraut, sondern auch mit der russischen Märchen- und Bilderwelt – in vielen seiner Illustrationsarbeiten wirken diese europäischen Traditionslinien aus dem Hintergrund); außerdem Detektivgeschichten und Romane. Schließlich gehören historische Szenen und kostümkundliche Motive, Architektur- und Naturzeichnungen zu seinem Repertoire.

Bisher hat Harry Jürgens mehr als 560 Exlibris geschaffen.

Empfohlene Beiträge