Neue DEG-Website

Liebe DEG-Mitglieder, liebe Exlibris-Interessenten,

mit der in dieser Woche online gestellten neuen DEG-Website lösen wir, 15 Jahre nach ihrer Erst-Einrichtung, die bisherige DEG-Homepage ab.
Auf der neuen Website sind zwar wesentliche Teile der Grundstruktur behalten worden, andererseits haben wir weitreichende Änderungen vorgenommen. Alles in allem ist die Seite moderner und zeitgemäßer geworden und soll sowohl Sie als Mitglieder möglichst umfassend über das Exlibris-Geschehen informieren als auch außerhalb unserer Gesellschaft Interesse für das Exlibris wecken.

Hier ein kurzer Überblick der wichtigsten Änderungen:

  • Neues Design mit neuem Logo und neuer Farbgebung, mit Slidern und Marginalspalte
  • Klare Seitenstruktur
  • Barrierearm
  • Responsive Design
  • Als App für Tablet und Smartphone
  • Eindeutige Zuordnung von Reitern und Unterreitern
  • Startseite mit vielfältigen Informationen zum aktuellen Geschehen in der Exlibriswelt, einfach über Kacheldesign anzuklicken
  • „Nachrichten“ sind ein separater Bereich – Aktuelles taucht immer auf der Startseite auf
  • „Termine“ sind gleichfalls unter einem separaten Reiter zusammengefasst
  • Erweiterung der Auflistung von Ehrungen
  • „Publikationen“ sind eindeutiger definiert
  • Erweiterung der Bereiche „DEG-Jahrbücher“ und „Aus den DEG-Jahrbüchern“
  • Kompletter Abdruck der Exlibris-Aufsätze aus den >Marginalien
  • Erweiterung der „Künstler-Galerie“
  • Erweiterung der „Exlibris-Werklisten“
  • Liste von Handsignaturen (kommt demnächst)
  • Neue Kategorie: „Gesucht wird …“
  • Klare Darstellung der „Archive“
  • Neu: „DEG-Web-Archiv“

Vieles wird für die LeserInnen anfangs sehr ungewohnt sein, vieles gilt es, neu zu entdecken. Manches wird sukzessive ergänzt, einiges völlig neu eingeführt werden. Die Datenbank der Handsignaturen befindet sich noch weiter im Aufbau und wird etwas später zur Verfügung gestellt werden. Und die Aufnahme weiterer, bisher nicht berücksichtigter Bereiche sind in der Planung.
Das alles wird nicht ohne Fehler ablaufen. Wir bitten Sie herzlich, diese umfassende Umstellung mit Wohlwollen zu begleiten – wobei Zustimmung genauso gern entgegengenommen wird wie konstruktive Kritik.

Herzlichst,
Henry Tauber

Empfohlene Beiträge