Exlibris des Monats März 2020

Exlibris des Monats März 2020 – Yang zhong yi: Exlibris für Yan ming, 2003, C8

Auf dem Exlibris des bekannten chinesischen Künstlers Yang zhong yi für Yan ming aus dem Jahre 2003 sieht man eine junge Frau, hinter der Blumen blühen und die sich mit einer großen roten Blüte, die sie auf ihren Haarreif montiert hat und deren Farbe mit ihren Lippen und ihren Wangen korrespondiert, geschmückt hat. Die Atmosphäre wirkt romantisch, frühlingshaft, und auch das gesamte Erscheinungsbild der jungen Frau entspricht diesem Eindruck. Trotzdem hat das Exlibris etwas Geheimnisvolles, das durch leere Flächen im Hintergrund erzeugt wird. Außer durch metaphorische Indizien wie Blumen, Jugend und Schönheit gibt das Exlibris keinerlei inhaltlichen Hinweis darauf, welchen Traum von der Zukunft die junge Frau hegt. Aber sie schaut entschlossen, freudig und erwartungsvoll in ihre Zukunft und beim Betrachten ihres zuversichtlichen Gesichts freut man sich mit ihr.

In diesem Frühling dieses Jahres gelten unsere Gedanken unseren chinesischen Exlibrisfreunden und Exlibrisfreundinnen, deren Leben derzeit unter dem Schatten eines gefährlichen Virus steht. Wir wünschen ihnen allen, dass die Bedrohungen, die von diesem Virus ausgehen, bald ein Ende finden werden und dass sie dann wieder zuversichtlich in ihre Zukunft blicken können wie die junge Frau auf dem Exlibris und dass sie sich von neuem unbesorgt ihrem Hobby widmen können so dass wir uns bei Tagungen und Kongressen wie immer unbeschwert begegnen werden.

Ulrike Ladnar

On the bookplate of the famous Chinese artist Yang zhong yi for Yan ming from 2003, you can see a young woman behind whom flowers are blooming and who has decorated herself with a large red flower, which she has mounted on her headband and whose color corresponds to her lips and cheeks. The atmosphere is romantic, spring-like, and the overall appearance of the young woman corresponds to this impression. Nevertheless, the bookplate has something mysterious that is created by empty areas in the background. Except for metaphorical indications such as flowers, youth and beauty, the bookplate does not give any clue as to what dream of the future the young woman has. But she looks resolutely, joyfully and expectantly into her future and when you look at her confident face you are happy with her.

This spring, our thoughts go to our Chinese bookplate friends, whose lives are currently under the shadow of a dangerous virus. We wish them all that the threats posed by this virus will soon come to an end and that they can then look to their future with confidence, like the young woman on the bookplate, and that they can devote themselves to their hobby again with confidence so that we will meet each other carefree as always at meetings and congresses.

Empfohlene Beiträge